Donaudurchbruch an der Weltenburger Enge - ADAC Südbayern e.V.
Foto: © shutterstock

Fish River Canyon, Namibia
Ca. 160 Kilometer lang, bis zu 27 Kilometer breit und 550 Meter tief – Namibias größte Schlucht ist der zweitgrößte Canyon der Erde. Ihre bis zu 1,6 Milliarden Jahre alten Gesteinsschichten geben atemberaubende Einblicke in die Erdentstehung.

Foto: © shutterstock

Weltenburger Enge
Der »niederbayerische Canyon«
Ein ähnlich beeindruckendes Zeugnis der Erdgeschichte ist die Weltenburger Enge: Vor 150 Millionen Jahren schufen Korallen und Schwämme im subtropischen Jurameer, das einst das Kelheimer Gebiet bedeckte, mächtige Kalkriffe. Vor rund 200.000 Jahren bahnte sich dann ein Nebenarm der Urdonau seinen Weg durch das Kalkgestein. Das Ergebnis dieser geologischen Prozesse sind die Felswände der Weltenburger Enge, die inmitten der grünen Wälder des heutigen Naturschutzgebiets erhaben in den Himmel ragen.